Unternehmensnachfolge durch Management-Buy-Out, -Buy-In

Eine ständig wachsende Zahl an mittelständischen Unternehmen steht vor der Entscheidung, wer nach dem entbehrungsreichen, aber erfolgreichen Unternehmensaufbau das Unternehmen weiterführen soll. Nachfolger aus der eigenen Familie, die den langfristigen Erfolg des Unternehmens garantieren können, stehen immer öfter nicht zur Verfügung. Ein Verkauf an einen Mitbewerber ist – unabhängig vom erzielbaren Verkaufserlös – oft nicht erwünscht. Es besteht die Gefahr, dass das „Lebenswerk“ des Unternehmers durch eine Eingliederung in das Konkurrenzunternehmen oder durch eine Zerteilung des Unternehmens vom Markt verschwindet.


Eine überzeugende Lösung, um den Weiterbestand des Unternehmens zu sichern, ist daher der Verkauf Ihres Unternehmens an das bestehende Management, ein Management-Buy-Out (MBO). Bewährte Mitarbeiter, die Ihr Vertrauen genießen, treten Ihre Nachfolge an und gewährleisten den erfolgreichen Weiterbestand des Unternehmens. In der Regel übernimmt hierbei der Eigenkapitalpartner eine Mehrheit der Gesellschaftsanteile.


In jenen Fällen, wo ein externes Management das Unternehmen übernimmt, spricht man von einem
Management-Buy-In (MBI).