Going-public – eine neue Dimension

Mit einem Going-public / IPO vollzieht ein Unternehmen wohl den markantesten Schritt in seiner bisherigen Firmengeschichte. Es wird zur Publikumsgesellschaft und stellt sich damit einer weiteren Stufe des Wettbewerbs. Nicht nur Produkte und Dienstleistungen, auch die Leistungen an die Shareholder sind nun einer völligen Transparenz ausgesetzt und müssen auf dem Markt kompetitiv sein. Die Kapitalöffnung ermöglicht neue Dimensionen. Andererseits stellt eine Börseneinführung hohe Ansprüche, birgt Risiken. Derjenige, der den entscheidenden Schritt zur Publikumsgesellschaft wagt, überschreitet eine qualitative Schranke: Sich und seine gesamte Organisation verpflichtet er zu Publizität und Spitzenleistungen. Seine Ergebnisse setzt er permanenter öffentlicher Bewertung aus.


DIE FRAGE DES OPTIMALEN ZEITPUNKTES


Der Unternehmer, der gewillt ist, diese große Herausforderung anzunehmen, hat auch den optimalen Zeitpunkt zu bestimmen. Er muss unter anderem abwägen, wie lange er die Firma auf das Going-public vorbereiten will, um die Chancen des langfristigen Erfolges zu verbessern.

All das können Erfolgsfaktoren sein. Solche Vorbereitungsmaßnahmen brauchen Zeit, dürfen aber nicht dazu führen, dass man den richtigen Zeitpunkt verpasst. Den optimalen Zeitpunkt zu wählen heißt auch, darauf zu verzichten, zu einem zu frühen Zeitpunkt „public“ zu gehen – zu finanziell weniger günstigen Bedingungen.


EINE PARTNERSCHAFT FÜR EIN OPTIMALES GOING-PUBLIC


Der Kapitalpartner ermöglicht Ihnen, Ihr Going-public im optimalen Zeitpunkt und zu den bestmöglichen Bedingungen durchzuführen. Zu diesem Zweck beteiligt sich der Kapitalpartner einige Zeit vor einer geplanten Publikumsöffnung als Aktionär oder Gesellschafter an Ihrem Unternehmen. Der Beteiligungserwerb erfolgt zu wirtschaftlich angemessenen Bedingungen, welche auch das Zukunftspotenzial Ihres Unternehmens berücksichtigen. Mit den Mitteln aus einer Kapitalerhöhung vollenden Sie die angebahnte Expansion, oder Sie erhöhen durch eine Firmenübernahme Ihren Marktanteil auf einen Schlag. Dies wird im zukünftigen Pricing beim Going-public entsprechend honoriert werden.


Als Beteiligungspartner von Unternehmen, die den Schritt an die Börse gewagt haben, verfügt der Eigenkapitalpartner über Erfolgserfahrung. Gemeinsam wird das Going-public-Konzept durchdacht, und der Kapitalpartner ist enger, mittragender Partner während der sehr intensiven Vorbereitungszeit. Als Profi stellt er sicher, dass Sie von der einführenden Bank tadellose Unterstützung erhalten.


Auch hier rechnen beide Seiten mit einer Win-win-Situation: Sie geben einen Teil Ihres Kapitals aus der Hand; aber die Mehrheit, die Sie behalten, ist nach dem Going-public ein Mehrfaches wert. Auch die Investition des Kapitalpartners soll dabei ein gutes Geschäft sein: Aus eigenem Interesse sorgt er dafür, dass Ihr Going-public optimal gelingt!


Mit freundlichen Grüßen,

Ihr Wolfgang Quantschnigg



Top       Zurück zum Advisory